- KARL FRIEDRICH KÖPPEN

Georg Herwegh - Werke und Briefe. Kritische und kommentierte Gesamtausgabe

Karl Friedrich Köppen: Ausgewählte Schriften in zwei Bänden.

Mit einer biographischen und werkanalytischen Einleitung
herausgegeben von Heinz Pepperle

Wem immer es um die Demokratie zu tun ist, der wird für Deutschland in die Zeit zurückkehren, in der ihre Wiege stand - in die Jahre vor der Revolution von 1848, in den deutschen Vormärz. In den dreißiger und vierziger Jahren des 19. Jahrhunderts wurden hier im Anschluß an eine schon Jahrhundert währende progressive geistige Tradition das Ideal der Demokratie formuliert und damit verbunden prinzipiell alle Probleme diskutiert, die mit diesem Ideal zusammenhängen. Das gilt nicht zuletzt für die bis heute umstrittene Frage nach dem Verhältnis von Freiheit und Gleichheit oder, um es in der Sprache des Vormärz auszudrücken, für die Frage nach den Spannungen, die sich aus dem Dualismus von politischem Staat und bürgerlicher Gesellschaft ergeben. Die Beschäftigung mit der Gedankenwelt der Vormärz-Demokraten ist schließlich auch deshalb interessant, weil sie gemessen an der späteren Entwicklung offenbart, welche großen Hoffnungen und Erwartungen unerfüllt blieben beziehungsweise direkt enttäuscht wurden.

Über das Leben und Wirken der führenden Vertreter der frühen demokratischen Bewegung in Deutschland ist sicher schon viel gearbeitet und geschrieben worden, auch wenn sich in dieser Hinsicht noch immer unerledigte Aufgaben mühelos nachweisen lassen. Nicht das Gleiche läßt sich sagen, wenn es sich um weniger bekannte Persönlichkeiten handelt. Anliegen der vorliegenden Arbeit ist es deshalb, eine repräsentative Auswahl der Schriften Karl Friedrich Köppens vorzulegen und diesen Texten, gestützt auf neues Quellenmaterial, eine ausführlichere wissenschaftlich-biographische Einleitung voranzustellen. Die Texte stammen vorwiegend aus der Zeit der "Hallischen" und "Deutschen Jahrbücher", in der auch Köppens hauptsächliche Bedeutung liegt. Um der Entwicklung gerecht zu werden, sind auch spätere Publikationen aufgenommen worden, so der Beitrag über Hexen und Hexenprozesse, ein Aufsatz aus B. Bauers "Norddeutschen Blätter", und die aufschlußreiche Schlußbemerkung aus dem Werk über die Lehre Buddhas aus den Jahren 1857 und 1859. Vollständig abgedruckt wurden schließlich alle verfügbaren Dokumente, die Köppen betreffen, sowie die Briefe von und an ihn darunter zwei bisher unbekannte. (Aus dem Vorwort von Heinz Pepperle)

Karl Friedrich Köppen: Ausgewählte Schriften in zwei Bänden. Mit einer biographischen Einleitung herausgegeben von Heinz Pepperle, Berlin: Akademie Verlag 2003 (=Hegel-Forschungen, herausgegeben von Andreas Arndt, Karol Bal, Henning Ottmann). ISBN: 3-05-003625-7.


Georg Herwegh

Am Steinberg 104 B, 13086 Berlin Tel. 030 - 472 38 50, Fax: , E-Mail: he.stein@t-online.de